Schlagwort: Science Fiction

Aus den Aufzeichnungen eines Revolutionärs IV: Der rote Planet und Ingenieur Menni

In einem Schwebezustand befinde ich mich nach meiner Entlassung als Hilfsarbeiter beim Messebau, der ALG-II Antrag ist noch nicht gestellt, und vergeblich schaue ich immer wieder auf der Seite von Russia Today nach, ob RT meine Untersuchung zu Merkels Stasi-Vergangenheit veröffentlicht hat. Doch vergeblich. So findet der von mir intendierte Sturz der Kanzlerin also vorerst nicht statt und ich habe keine Möglichkeit, mich vor die Kameras zu stellen, um der nach einer eventuellen Veröffentlichung des Artikels aus allen Wolken gefallenen Öffentlichkeit mitzuteilen, dass ich jetzt übernehme. Die Revolution verharrt somit bis auf Weiteres im Lauerzustand. Doch ich gebe nicht auf, richte mich vielmehr am Geist der alten Bolschewiki auf und lese zwei Romane Alexander Bogdanows, „Der rote Planet“ und „Ingenieur Menni“, die dieser, ein Weg- und Kampfgefährte Lenins, zwischen der missglückten 1905er und der erfolgreichen 1917er Revolution geschrieben hat. (mehr …)

Eine Matrjoschka aus Aliens

Weltbekannt ist die Alien-Saga von Ridley Scott mit der großartigen Sigourney Weaver in der Rolle der Ellen Ripley, der furchtlosen Jägerin der von H.R. Giger entworfenen Aliens. In mittlerweile sieben Filmen wurde der Horror um das intelligente Raubtier aus dem All, das seine Larven gerne im menschlichen Unterleib ausbrüten und schlüpfen lässt, in Szene gesetzt. Für alle Beteiligten, Scott, Weaver und Giger, bedeutete der erste Alien-Film 1979 den Durchbruch. Nur der Autor des Stoffes ging leer aus, wurde nicht mehr mal namentlich erwähnt – und musste seine Rechte in einem Plagiatsprozess durchsetzen, bei dem ihm ein Gericht 50.000$ Schadensersatz zusprach. Eine Spurensuche. (mehr …)

Eine kleine Reise zum roten Planeten

Unlängst schlenderte ich durch den Berliner Wedding und stieß dabei auf eine unscheinbare kleine Buchhandlung, deren Auslage aus zerknitterten Bananenkartons bestand, in denen einige wenige Bücher in wilder Unordnung über- und untereinander lagen. Ich begann zu stöbern und meine Spürnase schlug praktisch sofort an: (mehr …)