Schlagwort: Drogen

Morphin

morphin-cover

Szczepan Twardochs Roman „Morphin“ über einen Bohemien-Untergrundkämpfer ist jetzt auch als Taschenbuch erhältlich. Eine Zeitreise ins Warschau des Oktobers 1939. (mehr …)

Jeet Thayil: Narcopolis – das Elysium aller Drogenromane?

Narcopolis Cover

Drogen und Literatur zusammenzubringen, ist schwieriger, als man gemeinhin denkt. Zu oft gleiten die Schilderungen des Drogenrausches ins Genre der biografischen Fallstudie ab oder ergehen sich in metaphysisch durchsetzter Prahlerei. Dabei verfehlen sie das eigentlich Literarische und die Lektüre kann so trocken wie Knäckebrot werden. Doch können die subtilen Vibes eines Drogenrausches überhaupt so ausgedrückt werden, dass sich der Rausch selbst durchs Lesen überträgt? (mehr …)

M. Agejew: Roman mit Kokain

IMG_1663

Es gibt Bücher, die einen so anfixen, dass man am liebsten drogenabhängig werden würde, zumindest aber unbedingt wieder mit dem Rauchen anfangen muss, um den literarischen Rausch irgendwie in die eigene Lebenswirklichkeit runterzubrechen. Der „Roman mit Kokain“ ist eines dieser seltenen Werke. (mehr …)

A girl walks home alone at night

Letztes Wochenende war ich mit einem Freund, nennen wir ihn K, einen trinken. Gegen vier oder fünf Uhr morgens – es war schon hell – gingen wir dann noch aufn Kiez zum Hamburger Berg. Unterwegs kommt uns ein hübsches Mädchen Mitte zwanzig mit blonden Rastas entgegen. (mehr …)