staatsgeheimnis-libreka2Der junge Assyriologe Daniel Bender steckt in einer Lebenskrise: An der Universität gibt es für ihn nach seiner Doktorarbeit keine Perspektive und außerhalb erst recht nicht. Auch mit den Frauen läuft es nicht rund. Da macht er plötzlich eine skandalöse Entdeckung: Bundeskanzler Dr. Theobald von Besserberg scheint bei seiner Dissertation abgeschrieben zu haben. Daniel wittert die Chance seines Lebens, will Star-Journalist werden und mit dieser Story groß rauskommen. Doch die Dinge laufen aus dem Ruder. Eine plötzliche Krise beherrscht die Nachrichten und Dr. Theobald von Besserberg tritt seinerseits mit nicht für möglich gehaltenen Enthüllungen über die Machenschaften der US-Regierung an die Weltöffentlichkeit. Kann man ihm glauben?

IMG_1809

„Staatsgeheimnis“ ist ein dystopischer Schelmenroman, in dem ein naiver Jungspunt an verblüffend prominenter Stelle in die weltpolitischen Umwälzungen verwickelt wird, die sich aus dem Zusammenbruch des Euros und des transatlantischen Bündnisses ergeben. Angesichts der daraus entspringenden katastrophenartigen Zustände brechen alle zivilisatorischen Dämme des Helden, der aus purer Unbedarftheit und situativem Opportunismus zu einem Massenmörder faschistischen Ausmaßes wird. Sein Selbstbild bricht zusammen und er schaut in den Abgrund des Seins.

Staatsgheimnis ist als Hardcover und als Ebook im Kindle-Format und im E-Pub-Format erhältlich. Außerdem gibt es eine Facebook-Seite zum Roman.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.