Zur Kritik des katalonischen Staatsbildungsprozesses

Die kulturelle und sprachliche Eigenständigkeit der katalanischen Nation sowie das offensichtliche Fortbestehen faschistoider Denk- und Handlungsmuster im spanischen Staatsapparat verleihen dem katalanischen Unabhängigkeitsbestreben eine tiefe Legitimation. Das Bündnis der federführenden nationalliberalen Partei mit progressiven Kräften aus dem linken Spektrum weckt Hoffnungen auf einen Modellversuch für postneoliberale Politik, also eine, die die Fehlentwicklungen der sozialen Marginalisierung und verschärften politischen Repression korrigiert und allgemein einen emanzipatorischen Schub bewirkt. (mehr …)